Logbuch 0.04 - tru talk

Es ist Freitag 0:04 Uhr und ich bin immer noch wach, weil mich etwas beschäftigt. Es geht um uns, um dich und mich. Bevor wir aber anfangen, erzähl ich noch kurz von meiner bisherigen Woche! 

Ich war im Studio… und das wars auch im Prinzip. Es dauert nicht mehr lange, versprochen! Wir haben viel Feinschliff gemacht, der auch mal ziemlich nervig sein kann und weniger Spaß macht.  Aber ihr kennt das vielleicht selber, wenn man es dann geschafft hat, ist es umso geiler.
Eigentlich wollte ich meinen Gesang auch schon aufnehmen, allerdings ist meine Nase IMMERNOCH etwas zu und das hört man dann leider auch auf den Aufnahmen. Also warte ich noch ein bisschen und schleife weiter am Sound. Das Schöne aber ist, dass wir z.B. Gesangsspuren aus Dänemark, wo der Song entstanden ist, auch in der finalen Aufnahme verwenden. (Eigentlich nimmt man alles nochmal schön sauber in einem guten Raum, mit einem guten Mikrofon auf). Die Atmosphäre und das Gefühl aus diesem einen Moment kann man allerdings manchmal einfach gar nicht nochmal hervorrufen. Gleiches gilt auch für die Gitarre. Wenn man genau lauscht, dann kann man im Hintergrund hören, wie jemand den Tisch deckt. Das nennt man dann wohl den perfekten Moment für immer festhalten und erweckt ihn mir immer Erinnerungen an diese tolle Zeit.

Die restliche Woche bin ich also auch noch im Studio :) Auf WhatsApp und Instagram kommt da ja auch immer mal wieder ein kleiner Einblick!

Nun zum eigentlichen Thema, weshalb ich immer noch wach liege und mir Gedanken mache. 
Ihr merkt vielleicht, dass ich immer aktiver werde. Bald soll ja ganz viele neue Musik kommen. Ich will auch in Zukunft viel live spielen und meine Musik euch und auch neuen Leuten präsentieren.

Aber es scheint ein Problem zu geben. Ich hab jetzt schon des Öfteren bei euch gelesen, dass viele Angst haben, dass ich irgendwann mal nicht mehr die Zeit finde euch direkt zu antworten oder mit euch zu reden und deshalb nicht wollen, dass mehr Leute meine Musik toll finden oder mir folgen. Das ist aber quatsch! 
Ich werde nie vergessen, wer mich von Anfang an unterstützt hat und wer mich auf meinem Weg (#richtungich) begleitet. 
Schließt euch nicht künstlich aus. Ihr seid der Grund warum das hier alles möglich ist und wenn noch wir gemeinsam wachsen dann ist das was wunderschönes. 

Versucht Leute ins Boot zu holen damit das Ganze hier noch größer wird und die Reise noch lange weitergehen kann. Ich find es super wenn ihr aktiv seid und eure ganze Leidenschaft in unserer gemeinsames Projekt steckt. Vernetzt euch, holt neue Leute ins Boot, nur so kann ich dann auch mal eine eigene Tour in euren Heimatstädten spielen und wir können uns alle sehen! :)

Wenn ihr das mit mir gemeinsam ändert wollt und wir den Weg gemeinsam gehen wollen, müssen wir also noch mehr Leute auf uns aufmerksam machen. Neue Leute. Auch wenn ich das Wort an sich nicht mag, aber ich finde wir sind eine verrückte und wunderbare Community (Gruppe/Klasse/Gang/Crew oder: Familie), mit viel Liebe, Akzeptanz, Respekt und Empathie. Lasst uns das den anderen zeigen. 
Ich hoffe ihr konntet mich verstehen. Ich sehe alle Posts und versuche auch weiterhin allen zu antworten. Das geht nicht immer sofort, denn Musik soll ja auch kommen! :D

In dem Sinne:

Ahoi ihr Landratten!

Andreas Schubert